Hier finden Sie uns

sterbfritz-online.de

Für die ARGE Sterbfritz

Jochen Melk

Maidbrunnstr. 1
36391 Sinntal

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

06664 919465

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

sterbfritz-online.de
sterbfritz-online.de

Freiwillige Feuerwehr Sterbfritz

Retten, Löschen, Bergen, Schützen – so lassen sich die Aufgaben der freiwilligen Feuerwehr prägnant zusammenfassen. Dabei hat die Rettung allerhöchste Priorität. Die Arbeit der Feuerwehr ist vielfältig, das Spektrum der Feuerwehr Einsätze breit gefächert: Von der Brandbekämpfung bis zur Technischen Hilfeleistung ist alles dabei.

 

 

 

Kontakt:


1. Vorsitzender 
Andreas Maienschein

Zur Steinfirst 38

36391 Sinntal-Sterbfritz

Tel. 06664/402212, Fax. 06664/402213

E-Mail an: asmaienschein(at)t-online.de

 

 

Wehrführer

Heiko Röll

Breuningser Str. 34

36391 Sinntal

Tel. 06664/9110100

 

Die Jugendfeuerwehr betreut Jugendliche im Alter von 10 - 17 Jahren. Diese treffen sich jeden Freitag ab 18:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus.

 

In unserer Bambinigruppe können bereits Kinder ab 6 Jahren Feuerwehr spielerisch kennenlernen.

 

Jugendwartin

Mareike Röll

Breuningser Str. 34

36391 Sinntal

Tel.: 06664/9110100

Neues aus dem Verein

Feuerwehr Sterbfritz ernennt neue Ehrenmitglieder

Oktober 2021

Die Ernennung von Ehrenmitgliedern stand im Mittelpunkt der coronabedingt verspäteten Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Sterbfritz. Ein weiterer zentraler Punkt war zur Freude der Wehrverantwort-lichen die Aufnahme von neuen Aktiven.


Vorsitzender Andreas Maienschein ernannte Gerald Blum, Manfred Merx, Hans Röll und Helfried Dinter zu neuen Ehrenmitgliedern der Feuerwehr Sterbfritz. Alle hätten sich große Verdienste um die Wehr erworben.


Gerald Blum geht in die Geschichte der Feuerwehr Sterbfritz als langjähriger Vorsitzender ein. Er stand 23 Jahre lang (1985 bis 2008) dem Feuerwehr-Förderverein vor. Zudem war er fast 50 Jahre lang Mitglied der Einsatzabteilung, aus der er jetzt aus Altersgründen ausgeschieden ist. Blum erhielt die besondere Auszeichnung zum Ehrenvorsitzenden und ist damit gleichzeitig auch Ehrenmitglied.


Manfred Merx war 30 Jahre lang Vorstandsmitglied. Von 1985 bis 2015 war er stellvertretender Zeugwart. Zudem war er 50 Jahre lang Mitglied der Einsatzabteilung. Über 40 Jahre lang war Helfried Dinter Vorstandsmitglied. Zunächst als Beisitzer, dann als stellvertretender Wehrführer und dann wieder bis heute als Beisitzer. Hans Röll war 30 Jahre lang Vorstandsmitglied. Er übte von 1985 bis 2015 das Amt des Zeugwarts aus. Zudem war er fast 50 Jahre lang Aktiver in der Einsatzabteilung.


Vorsitzender Andreas Maienschein berichtete in der Hauptversammlung von einer besonderen Aktion der Mitgliederwerbung. Am Feuerwehrhaus wurde ein großes Banner angebracht. Der Vorsitzende beklagte diesbezügliche die Unterstützung der Gemeinde Sinntal. Es könne nicht allein Aufgabe der Fördervereine und der Aktiven sein, Mitglieder zu werben. „Hier muss die Gemeinde als Dienstherr ein Interesse haben“, so Maienschein. Schließlich sei die Gemeinde für die Sicherstellung des Brandschutzes verantwortlich.


Wie der Vorsitzende weiter berichtete, habe der Feuerwehr-Förderverein auch im zurückliegenden Jahr eine ganze Reihe von Investitionen für die Einsatzkräfte geleistet. So wurde die komplette Einsatzabteilung mit neuen Schutzhandschuhen ausgerüstet. Zudem wurden neue Freizeitjacken angeschafft, ebenso ein neuer Flachbildfernseher, der für den Ausbildungsbetrieb genutzt wird. Dem Feuerwehr-Förderverein gehören laut Maienschein zurzeit 220 Mitglieder an.


Der Einsatzabteilung der Sterbfritzer Feuerwehr gehören jetzt 30 Aktive an, wie Wehrführer Heiko Röll berichtete. Neu aufgenommen werden konnten Maren Hartmann aus der Jugendfeuerwehr sowie Andrea Eckert und Rene Jung als so genannte Quereinsteiger. „Die Pandemie stellte uns vor viele Herausforderungen“, sagte der Wehrführer. Die Ausbildung musste unter bestimmten Hygieneauflagen neu organisiert werden. Es fanden sowohl Präsenz- als auch Online-Aktivitäten statt. Wie Röll weiter berichtete, wurde die Sterbfritzer Wehr im Berichtsjahr zu 28 Einsätzen alarmiert. Die Mehrzahl davon waren unterschiedliche Hilfeleistungseinsätze.


Gerätewart Felix Hohmann informierte über den Zustand der Ausrüstungsgegenstände sowie über die Instandhaltung der Fahrzeuge. Berichtet wurde auch über die Anschaffungen durch die Gemeinde.


Dass der Übungsbetrieb für den Nachwuchs durch die Pandemie stark beeinträchtig war, davon berichtete Jugendwartin Mareike Röll. Der Sterbfritzer Jugendfeuerwehr gehören zurzeit 17 Jugendliche an. Zudem gibt es eine Bambini-Gruppe.

Jugendfeuerwehr Sterbfritz nimmt an UV Sonnenchallenge teil

Der Unterverband Schlüchtern hat für die Jugendfeuerwehren eine „UV Sonnenchallenge“ organisiert, um die Wiederaufnahme der Übungen zu verschönern. Dabei mussten wir für die Kategorien Feuerwehr, Gemeinschaft & Soziales, Unser Ort, Sport & Fitness, Umwelt und Spaß verschiedene Aufgaben bewältigen, z.B. Hydrantensuche, das etwas andere Minigolf oder das Finden des schönsten und gefährlichsten Ortes in Sterbfritz. Durchgeführt wurden die Challenges immer gemeinsam in der Jugendfeuerwehrübung.

Die Jugendfeuerwehrübungen finden immer freitags um 18 Uhr statt.

Bei Interesse können Jugendliche ab 10 Jahren gerne vorbeischauen.

 

Für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren gibt es eine Bambini-Gruppe, die sich regelmäßig montags um 17 Uhr trifft.

 

Kontakt: Mareike Röll, 06664/9110100, mareike.heiko@t-online.de

 

 

Diesen Artikel downloaden
Artikel_Feuerwehr.pdf
PDF-Dokument [3.6 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© sterbfritz-online.de