sterbfritz-online.de
sterbfritz-online.de

Landfrauenverein Sterbfritz

Der Landfrauen-Ortsverein Sterbfritz wurde 1960 mit 15 bis 20 Mitgliedern gegründet. Ende 1998 hatte der Verein 76 Mitglieder.

Die 1. Vorsitzende war bei der Gründung Gertrude Frank. Nach ihr übernahm Elisabeth Wegmann den Vorsitz, danach führte Margot Dorn den Verein.

Seit 2014 ist Frau Maria Gärtner die Vorsitzende des Landfrauen-Vereins.

 

 

 

Im April 2018 fand die JHV mit Wahl des Vorstandes und Ehrungen statt.

 

Der neue Vorstand stellt sich vor:

 

Vorsitzende:

  • Maria Gärtner (vorn Mitte)             

Stellv. Vorsitzende:

  • Hildegard Gärtner (vorn links)       

Kassiererin:

  • Elvira Ullmann (vorn rechts)

 

Hintere Reihe von rechts:

 

Schriftführerin:        

  • Corinna Gärtner-Elm

Beisitzer:                 

  • Susanne Gärtner-Koske
  • Waltraud Freudenberg 
  • Luise Kehm
  • Margarete Drews

 

 

Aktivitäten

Der Landfrauenverein Sterbfritz bietet viele Aktivitäten und Veranstaltungen an.

Die Mitglieder treffen sich monatlich zu Vorträgen, Informationsveranstaltungen oder einfach nur zum "Babbeln".

 

Weiterhin unternimmt der Verein einmal im Monat eine Wanderung mit anschließendem gemütlichem Beisammensein. Auch Ausflüge und der Besuch kultureller Veranstaltungen stehen auf dem Programm.

 

Die Sterbfritzer Landfrauen freuen sich immer, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen. Schauen Sie doch einfach mal bei den Monatstreffen vorbei (Termine finden Sie hier...) oder sprechen Sie uns an.

 

 

 

„Schö woarsch“ bei den Landfrauen

Kartoffel-Kulinarik und stimmungsvolle Geselligkeit ließen das erste Kartoffelfest der Sterbfritzer Landfrauen zu einem vollen Erfolg werden.

Erstmals veranstalteten die Sterbfritzer Landfrauen in Oswalds Hof mitten in Sterbfritz ein Kartoffelfest, das sehr gut besucht war.

 

Genau dorthin, wo vor zwei Jahren vom Landfrauenverein Sterbfritz der „Lichterglanz in der Weihnachtszeit“ sehr erfolgreich und mit nachhaltig positiver Resonanz veranstaltet worden war, nämlich in Oswalds Hof, luden die Landfrauen diesmal zu einem Kartoffelfest ein.

 

Nicht mit Steaks oder Bratwürstchen, wie bei Festlichkeiten üblich, verwöhnten die Landfrauen ihre Gäste, sondern mit einer Kartoffelvielfalt. Auf der Speisekarte konnte man zwischen Kartoffelsalat mit Würstchen, Ofenkartoffeln mit Quark, Kartoffelsuppe mit Würstchen und Kartoffelpfannkuchen mit Apfelbrei auswählen – alles selbst von den fleißigen Damen zubereitet (außer die Würstchen).

 

Vorsitzende Maria Gärtner war bei ihrer Begrüßung angesichts des vollbesetzten Zeltes und der anderen Räume mit aufgestellten Sitzgelegenheiten von dem Besuch der Veranstaltung sichtlich überwältigt. Sie dankte besonders Hildegard Gärtner (Oswalds) mit ihren Familien und dem Freundeskreis für ihr Engagement bei der Vorbereitung und Durchführung des Kartoffelfestes. Neben den Sterbfritzer Bürgern, darunter auch Honorationen wie Sinntals Bürgermeister Carsten Ullrich und Pfarrer Arne Schmitz, und Sinntalern aus den umliegenden Ortsteilen freute sich Gärtner über Landfrauen aus dem gesamten Bezirksverein Schlüchtern. Drei Zentner Kartoffeln von Matthias Föller habe man verarbeitet, sagte die Vorsitzende.

 

Unter Leitung von Matthias Föller sorgten die Wolpertaler Musikanten vom Musikverein 1924 Weiperz für stimmungsvolle Unterhaltungsmusik in dem mit landwirtschaftlichen Geräten und Accessoires dekorierten großen Festzelt. Da fiel auch die Erntekrone in den Blick, die mitten im Zelt hing. Hildegard Gärtner hatte sie mit Kolleginnen in 19 Stunden extra gefertigt. Sieben Stunden war man unterwegs, um die Früchte zusammen zu suchen. Übrigens: jeder Gast bekam am Eingang ein Band mit einer Nummer überreicht, mit dem er dann bei einer Verlosung teilnahm. Als Hauptpreis gab es einen Fahrt mit den Landfrauen Sterbfritz zu den Adler-Werken nach Haibach zu gewinnen, der zweite Preis war ein Sack mit fünf Kilogramm Kartoffeln und der dritte Gewinner konnte sich über eine Flasche Sekt freuen.

 

In geselliger Runde wurde lange in Oswalds Hof gefeiert und jedermann war begeistert. „Bei den Landfrauen ist es immer schön,“ fasste es ein Gast treffend zusammen.

 

Text und Foto: Walter Dörr

 

Erntedankfest in Sterbfritz

Die Landfrauen Sterbfritz richteten das diesjährige Erntedankfest des Landfrauen-Bezirks aus. Viel Lob und Anerkennung wurden ihnen zugetragen für die wunderschöne Dekoration. Die Gestaltung des Raumes war sehr schön gemacht und vor allem der Kuchen hatte allen sehr gut gemundet. Super!!!

 

Landfrauen holen sich Pokal beim Vereinspokalschießen

Am Freitag, 15.06. und Samstag, 16.6.2018 nahmen zwei Mannschaften mit jeweils drei Personen des Landfrauenvereins Sterbfritz beim Vereinspokalschießen des Schützenvereins Sterbfritz teil. Die Damen haben sich sogar bis auf Platz 1 in der Damenwertung "geschossen".

 

Bei der großen Siegerehrung durften die anwesenden Teilnehmer den großen Pokal entgegennehmen.

Anschließend wurde gebührend gefeiert.

 

Auf dem Foto sind die Siegerinnen zu sehen:

hinten - von links nach rechts:

Maria Gärtner, Corinna Gärtner-Elm, Susanne Gärtner-Koske

sitzend von links nach rechts:

Hildegard Gärtner, Luise Kehm, Ilse Lohmann, Elvira Ullmann.

Ausflug nach Haibach

Der Landfrauen-Verein Sterbfritz unternahm einen Tagesausflug nach Haibach und Marktheidenfeld

 

Auf dem Programm stand als erstes ein Besuch der Adlerwerke. Wir wurden dort freundlich empfangen und und zu unseren Plätzen geführt. Während des Frühstücks präsentierten die Models des Modemarktes in einer kleinen Modenschau die neuste Kollektion, um dann mit guten Ratschlägen aus der Schau ausgestattet eine Einkaufstour durch die Verkaufsräume der Adlerwerke zu starten.

 

Nach dem Einkaufsbummel wurde ein Mittagessen serviert und anschließend ging es mit dem Bus nach Markheidenfeld. Dort empfing sie ein Winzer in den "Franck Stuben". Im Kellergewölbe fand eine kleine Weinprobe mit verschiedenen Weinen statt.

 

Anschließend gab es Kaffee und köstliche Torten und Kuchen, der vom Betreiber der Franck Stuben selbst gebacken wurde. Selbst hergestellte Pralinen wurden zum Verkauf angeboten.

Nach diesem schönen Nachmittag waren alle Landfrauen sehr zufrieden und traten die Heimreise an.

Kontakt

Maria Gärtner
Zur Steinfirst 28
36391 Sinntal-Sterbfritz

Tel.: 06664-919250
E-Mail: ge.gaertner(at)t-online.de

 

"Lasst uns ein Kranz aus Blumen sein,

der das ganze Jahr farbenfroh blüht,

denn jede Frau in unserem Verein

ist im Gebinde ein Glied"

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© sterbfritz-online.de